Die rechtssichere Webseite 2017-11-21T08:43:34+00:00

Eine eigene Webseite zu betreiben ist für Unternehmen heutzutage nicht mehr nur eine Möglichkeit sich zu präsentieren, sondern vielmehr Pflicht. Anderenfalls ist die eigene Firma für Viele quasi unsichtbar, da die Meisten mittlerweile fast ausschließlich das Internet als Informationsquelle nutzen.
Problematisch dabei ist, dass der Betrieb einer eigenen Webseite eine Menge an rechtlichen Stolperfallen bereithält, die es zu vermeiden gilt.
Dabei ist es meist egal, ob es sich bei der Webseite nur um eine Einzelseite als digitale Visitenkarte, ein komplexes Shopsystem oder ein Portal mit Community-Bereich handelt – in vielen Fällen gelten dieselben Vorschriften.

Wer diese verletzt riskiert nicht nur ein Bußgeld von Behörden sondern auch eine oft kostspielige Abmahnung durch Konkurrenten.

Wir beraten Sie bei der Einhaltung aller rechtlichen Anforderungen vom Dauerbrennerthema Impressum über den rechtssicheren Einsatz von Homepage-Analysesystemen wie Google Analytics bis hin zur Einhaltung aller Vorgaben bei dem Betrieb eines Onlineshops.

Standards, die immer wieder abgemahnt werden, z. B. sind:

  • unvollständiges bzw. fehlerhaftes Impressum
  • veraltete Widerrufsbelehrung
  • unzulässige Klauseln in AGB
  • unvollständige Angaben bei Artikelbezeichnungen
  • unzulässige Informationen zu Versankosten

Daneben beraten wir Sie auch auf den folgenden Gebieten:

  • Durchführung von Werbemaßnahmen
  • Erstellung einer passenden Datenschutzerklärung für Ihre Webseite
  • Social Media-Plugins
  • Haftung und Disclaimer
  • Newsletter
  • AGB
  • Widerrufsbelehrung
  • Domainregistrierung
  • Community-Richtlinien

Möchten Sie Ihren Internetauftritt auf Rechtssicherheit prüfen lassen?

Übermitteln Sie uns bitte zuvor einige Daten, damit wir Ihnen kostenlos ein unverbindliches Angebot erstellen können.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Unternehmen

Ihre Nachricht

Datei anhängen

Ihre Daten werden über den Provider per E-Mail an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.
Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt.