Datenschutzerklärung

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Identität. Hierunter fallen z. B. Angaben wie Name, Adresse, Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung dieser Informationen erfolgt stets im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung sowie mit anderen, auf unser Unternehmen anwendbaren, datenschutzrechtlichen Regelungen.

Für die Nutzung unserer Internetseite ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten preisgeben. In bestimmten Fällen kann jedoch die Verarbeitung personenbezogener Daten notwendig werden, etwa um von Ihnen gewünschte Dienstleistungen erbringen zu können. Gleiches gilt beispielsweise für die Zusendung von Informationsmaterial oder für die Beantwortung individueller Fragen. Wo dies erforderlich ist, weisen wir Sie entsprechend darauf hin. Sofern keine gesetzliche Grundlage für eine Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten besteht, holen wir eine entsprechende Einwilligung bei Ihnen ein. Sofern Sie Service-Leistungen in Anspruch nehmen, werden in der Regel nur solche Daten erhoben, die wir zur Erbringung der Leistungen benötigen. Soweit wir Sie um weitergehende Daten bitten, handelt es sich um freiwillige Informationen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung des nachgefragten Services und zur Wahrung eigener berechtigter Geschäftsinteressen.

Daten, die bei einem Besuch unserer Webseite verarbeitet werden können:

  • Stammdaten (Namen, Adressen, etc.)
  •  Inhaltsdaten (Texte, Fotos, Videos, etc.)
  • Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummern, etc.)
  • Metadaten (IP-Adressen, Geräte-Informationen, etc.)
  • Nutzungsdaten (Besuchte Inhalte, Zugriffszeiten, etc.)

Betroffene Personen sind dabei die Nutzer unseres Onlineangebotes.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO), sonstiger in den EU Mitgliedstaaten geltenden Datenschutzgesetze und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Rechtsanwalt Marcel Wetzel
Theodor-Heuss-Platz 4, 14052 Berlin

Tel. +49 30 / 895 66 160
E-Mail: mail@wetzel.berlin
Website: www.wetzel.berlin

Zweckbestimmung der personenbezogenen Daten

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir, um Ihre Anfragen zu beantworten, Ihre Aufträge zu bearbeiten oder Ihnen Zugang zu bestimmten Informationen oder Angeboten zu verschaffen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

Zweckgebundene Verwendung

Wir werden die von Ihnen online zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für die Ihnen mitgeteilten Zwecke erheben, verarbeiten und nutzen. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung.

Erhebungen von personenbezogenen Daten sowie deren Übermittlung an Auskunftsberechtigte staatliche Institutionen und Behörden erfolgen nur im Rahmen der einschlägigen Gesetze bzw. sofern wir durch eine gerichtliche Entscheidung dazu verpflichtet sind. Unsere Mitarbeiter und von uns beauftragte Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen, insbesondere der DSGVO, verpflichtet.

Daten, die automatisch beim Besuch unserer Internetseiten erfasst werden

Bei der Nutzung unserer Internetseiten werden aus organisatorischen und technischen Gründen folgende Daten bei unserem Hosting-Dienstleister gespeichert: Die Namen der von Ihnen aufgerufenen Seiten, des von Ihnen verwendeten Browsers und Ihres Betriebssystems, Datum und Uhrzeit des Zugangs, verwendete Suchmaschinen, Namen herunter geladener Dateien und ihre IP-Adresse.

Die erfassten Informationen werden benötigt, um die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern. Darüber hinaus, um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitstellen zu können. Diese Daten werden getrennt von anderen personenbezogenen Informationen auf gesicherten Systemen gespeichert. Rückschlüsse auf einzelne Personen werden nicht gezogen. Informationen aus Logfiles werden für eine Dauer von sieben Tagen gespeichert und nach Ablauf der Speicherfrist unverzüglich gelöscht. Sollte eine darüber hinausgehende Aufbewahrung erforderlich werden, etwa aus Beweisgründen, so sind diese Daten bis zur Erledigung der jeweiligen Angelegenheit von der Löschung ausgenommen. Die Verarbeitung erfolgt dabei aufgrund unseres berechtigten Interesses an einer effizienten und sicheren Bereitstellung unserer Internetseite gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) i. V. m. Art. 28 DSGVO.

Rechtsgrundlage der Verarbeitungen

Sofern eine Rechtsgrundlage bei Erläuterung der Datenverarbeitungen nicht benannt wird gilt Folgendes: Haben Sie uns eine Einwilligung erteilt, um Ihre personenbezogenen Daten für einen bestimmten Zweck zu verarbeiten, erfolgt die Verarbeitung aufgrund des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ist eine solche Verarbeitung notwendig, um einen Vertrag mit Ihnen zu erfüllen bzw. einen solchen anzubahnen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. In einigen Fällen, z. B. zur Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten, können wir einer rechtlichen Verpflichtung unterliegen, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist in solchen Fällen Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. In seltenen Fällen kann eine Verarbeitung auch erfolgen, um lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. In diesem Ausnahmefall erfolgt eine Verarbeitung aufgrund des Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO. Zuletzt können Verarbeitungen auch auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beruhen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines für unser Unternehmen oder eines Dritten berechtigten Interesses erfolgt, sofern Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Ein solches berechtigtes Interesse kann bereits angenommen werden, wenn Sie ein Mandant von uns sind. Basiert die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, so ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer geschäftlichen Tätigkeit.

Kontaktmöglichkeiten

Unsere Internetseite enthält aufgrund gesetzlicher Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu uns sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen. Dies umfasst die Angabe einer E-Mail-Adresse sowie gegebenenfalls ein Kontaktformular. Die Verarbeitung der Angaben des Nutzers erfolgt hierbei gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Diese auf freiwilliger Basis durch Sie an uns übermittelten Daten werden zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens oder einer entsprechenden Kontaktaufnahme gespeichert und danach unverzüglich gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bereitstellung personenbezogener Daten

Zum Teil ist die Bereitstellung personenbezogener Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Aus diesem Grund kann es z. B. zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die durch uns verarbeitet werden müssen. Beispielsweise sind sie für einen Vertragsabschluss verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Eine Nichtbereitstellung hätte zur Folge, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann.

Vor der Bereitstellung personenbezogener Daten können Sie sich gern an uns wenden. Wir klären Sie darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Einzelfall gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist und welche Folgen eine Nichtbereitstellung dieser Daten hätte.

Sicherheit

Wir als Verantwortlicher haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO getroffen. Hierzu zählen insbesondere Maßnahmen zur Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten. Des Weiteren haben wir Prozesse eingerichtet, welche die Sicherstellung von Betroffenenrechten, Löschung von personenbezogenen Daten und eine unverzügliche Reaktion auf die Gefährdung solcher Daten gewährleisten. Darüber hinaus stellen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Auswahl von Hard- und Software entsprechend den Prinzipien des Art. 25 DSGVO sicher. Alle unserer Mitarbeiter und an der Datenverarbeitung beteiligten Personen sind zur Einhaltung der DDGVO und anderer datenschutzrelevanter Gesetze sowie zum vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet.

Im Falle der Erhebung und Verarbeitung persönlicher Daten werden die Informationen in verschlüsselter Form übertragen, um einem Missbrauch der Daten durch Dritte vorzubeugen. Unsere Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

Links

Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Internetseiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf solche Links. Insofern wir Links anbieten, versichern wir, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine Verstöße gegen geltendes Recht auf den verlinkten Internetseiten erkennbar waren. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

Cookies

Wenn Sie eine unserer Websites besuchen, kann es sein, dass wir Informationen in Form eines Cookies auf Ihrem Computer ablegen. Cookies sind kleine Text-Dateien, die von einem Webserver an Ihren Browser gesendet und auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert werden.

Dabei werden außer der Internetprotokoll-Adresse keinerlei persönliche Daten des Nutzers gespeichert. Diese Informationen dienen dazu, Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf unseren Websites automatisch wiederzuerkennen und Ihnen die Navigation zu erleichtern. Cookies erlauben es uns beispielsweise, eine Website Ihren Interessen anzupassen oder Ihr Kennwort zu speichern, damit Sie es nicht jedes Mal neu eingeben müssen.

Selbstverständlich können Sie unsere Websites auch ohne Cookies betrachten. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Computer wiedererkennen, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen “keine Cookies akzeptieren” wählen. Auch bereits gesetzte Cookies können über Ihren Browser gelöscht werden. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies jedoch zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

Benutzerkonto / Registrierung

Wenn Sie ein Benutzerkonto auf dieser Seite eingerichtet haben, werden die von Ihnen gemachten Angaben für die Dauer des Nutzungsverhältnisses gespeichert.

In dem Benutzerkonto werden die von Ihnen  absolvierten Online-Kurse, der Lernfortschritt und ggf. auch die Zertifikate zu Ihren Online-Kursen gespeichert.

Wenn Sie ein Benutzerkonto anlegen, werden Ihnen auch sog. Transaktions-Mails von unserer Webseite zugesandt. Transaktions-Mails sind z.B. E-Mails, in denen Sie gebeten werden, Ihre E-Mail-Adresse für einen „Double-Opt-In“ zu verifizieren oder um Ihnen ein Link zur Passwort-Zurücksetzung über die „Passwort vergessen“-Funktion zu senden.

Wenn Sie IhrBenutzerkonto löschen lassen möchten, können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Bei E-Mails, die an registrierte Nutzer und Kursteilnehmer versandt werden, ist hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO die Rechtsgrundlage.

Newsletter

Ihre bei der Newsletteranmeldung eingegebenen Daten bleiben gespeichert, bis Sie sich wieder von unserem Newsletter abmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder eine entsprechende Mitteilung an uns möglich. Mit der Abmeldung widersprechen Sie der Nutzung Ihrer E-Mailadresse. Ihre E-Mailadresse, Ihr Nachname sowie weitere im Zusammenhang mit der Newsletter-Anmeldung übermittelte Daten werden dann umgehend gelöscht. Mit den Versand unseres Newsletters haben wir den Dienstleister Newsletter2Go, Köpenicker Str. 126, 10179 Berlin, aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO beauftragt.  Die Datenschutzbestimmungen und weitere Informationen des Dienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger. Mit dem Dienstleister haben wir eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO geschlossen.

Darüber hinaus versenden wir bei wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten in unseren Tätigkeitsgebieten Informationsschreiben an unsere Bestandskunden. Hierfür wird ebenfalls der Dienstleister in Anspruch genommen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. b) bzw. f) DSGVO.

Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung des jeweiligen Empfängers gem. Art. 6 Abs. 1 lit a), Art. 7 DSGVO i. V. m. § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder § 7 Abs. 3 UWG. Der Nachweis der Anmeldung des Nutzers zu unserem Newsletter erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da dies uns den Nachweis von Einwilligungen ermöglicht. Die notwendigerweise durch den Nutzer anzugebende E-Mail-Adresse wird zu diesem Zweck solange gespeichert, bis der Nutzer seine Einwilligung zum Erhalt des Newsletters widerruft.

Einen Link zur Kündigung des Newsletters/Informationsschreibens finden Sie am Ende eines jeden Newsletters/Informationsschreibens. Wir können die ausgetragenen Email-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie für Zwecke des Newsletterversandes löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Kommentarfunktion

Sofern Nutzer auf unserer Webseite Beiträge verfassen, werden ihre IP-Adressen gespeichert. Dies erfolgt, um im Bedarfsfall (Beleidigungen, etc.) die Identität des Verfassers feststellen zu können, da wir ggf. für diesen Beitrag haftbar gemacht werden könnten. Die Speicherdauer der IP-Adresse beträgt sieben Tage. Die Verarbeitung der IP-Adresse erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die durch den Nutzer im Rahmen der Kommentarfunktion getätigten Angaben werden bis zum Widerspruch durch den jeweiligen Nutzer gespeichert.

Weiterhin behalten wir uns eine Verarbeitung der durch den Nutzer gemachten Angaben zur Erkennung von SPAM vor. Grundlage hierfür sind unsere berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Registrierungsfunktion

Um unsere Dienste nutzen zu können kann es sein, dass Sie sich mit Ihren personenbezogenen Daten registrieren müssen. Im Rahmen der Registrierung werden Ihnen die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt (z. B. Name, Vorname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Benutzername, Passwort) und zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos sowie der Vertragsabwicklung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Konten der Nutzer sind dabei nicht öffentlich einsehbar. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zur Prüfung des Antrags zur Nutzung sowie, bei Zulassung zu unseren Diensten, zur Abwicklung des Vertrages verwendet.

Nach Ablehnung der Zulassung zu unseren Diensten bzw., im Falle der Zulassung zu unseren Diensten, nach vollständiger Vertragsabwicklung, werden Ihre Daten gesperrt und nach Ablauf von steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften bzw. anderen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüber hinausgehenden Datenverwendung zugestimmt haben.

Sofern Sie ein Nutzerkonto angelegt haben wird Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung gespeichert. Die Speicherung erfolgt dabei aufgrund unseres berechtigten Interesses an einem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung gem. des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Eine Weitergabe dieser erhobenen Daten erfolgt, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO), grundsätzlich nicht. Die gespeicherte IP-Adresse wird spätestens nach Ablauf von 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Unternehmenspräsenzen auf Social-Media-Plattformen

Aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an einer Kommunikation mit und Information der Nutzer und Interessenten unserer Leistungen unterhalten wir verschiedene Präsenzen in sozialen Netzwerken. Sofern die Anbieter der jeweiligen Plattform eine Einwilligung der Nutzer in die Verarbeitung personenbezogener Daten einholen, erfolgt dies auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO.

Dabei ist es nicht ausgeschlossen, dass personenbezogene Daten der Nutzer außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet werden können. Hierdurch kann es sein, dass für Betroffene die Durchsetzung ihrer Dienste erschwert ist. Einige Social-Media-Plattform-Anbieter sind gemäß dem EU US Privacy-Shield zertifiziert, wodurch diese verpflichtet sind, die europäischen Datenschutzstandards einzuhalten.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Nutzerdaten erfolgt regelmäßig zu Marktforschungs- sowie Werbezwecken. Anhand der Nutzerdaten werden Profile erstellt, die es möglich machen, beispielsweise Werbung anzuzeigen, die den mutmaßlichen Interessen des jeweiligen Nutzers entsprechen. Dies geschieht regelmäßig durch das platzieren von Cookies auf dem von dem Nutzer verwendeten Gerät.

Auskunftsanfragen sowie die Geltendmachung Ihrer Rechte sollten direkt bei den jeweiligen, nachfolgend aufgeführten Anbietern erfolgen, da nur diese Zugriff auf personenbezogene Daten der Nutzer haben und entsprechende Maßnahmen ergreifen sowie Auskünfte geben können.

Sollten Sie dennoch Hilfe bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte benötigen können Sie sich selbstverständlich auch an uns wenden.

Auf folgenden Social-Media-Präsenzen können wir eine Präsenz unterhalten:

  • Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (Facebook), Datenrichtlinie https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out-Möglichkeiten https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen bzw. http://www.youronlinechoices.com/, EU US Privacy – Shield https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active
  • Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA (Twitter), Datenschutzrichtlinie https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out-Möglichkeiten https://twitter.com/personalization, EU US Privacy-Shield https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active
  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (Google), Datenschutzerklärung https://policies.google.com/privacy, Opt-Out-Möglichkeiten https://adssettings.google.com/authenticated, EU US Privacy-Shield https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active
  • XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland (Xing); Datenschutzerklärung: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

Löschung und Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von betroffenen Personen nach Maßgabe der Art, 17 und 18 DSGVO nur solange, wie es zur Erreichung des zugrundeliegenden Zwecks erforderlich ist oder solange dies durch gesetzliche Vorschriften, welchen unser Unternehmen unterliegt, vorgesehen wurde. Entfällt der Zweck der Speicherung oder ist eine gesetzliche Speicherfrist vorgesehen, etwa aufgrund handels- oder steuerrechtlichen Vorgaben der AO oder des HGB, werden personenbezogene Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gelöscht. Es sei denn, wir sind gesetzlich weiterhin zur Aufbewahrung dieser Daten verpflichtet. In diesen Fällen wird die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeschränkt.

Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft

Sie können nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO jederzeit unentgeltlich Auskunft sowie eine Kopie der über Sie gespeicherten und von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten erhalten.

Ferner steht Ihnen gem. Art. 15 DSGVO das Recht zu darüber Auskunft zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden und welche geeigneten Garantien für die Übermittlung bestehen.

Recht auf Berichtigung

Des Weiteren steht Ihnen entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht zu, die unverzügliche Berichtigung oder Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben gem. Art. 17 DSGVO auch das Recht zu verlangen, dass Ihre von uns gespeicherten personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Alternativ können Sie nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO jederzeit die Herausgabe der Sie betreffenden Daten, welche Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen und maschinenlesbaren Format verlangen bzw. die Übermittlung an andere Verantwortliche fordern.

Recht auf Widerspruch

Sie haben nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Insbesondere können Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung widersprechen.

Recht auf Widerruf

Sie können jederzeit eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Zur Ausübung jeder der genannten Rechte können Sie sich direkt an uns unter mail@wetzel.berlin, +49 30 895 66 60 oder Rechtsanwaltskanzlei Wetzel, Theoror-Heuss-Platz 4, 14052 wenden.

Beschwerderecht

Weiterhin haben Sie das Recht sich gem. Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.